Liebe Kolleginnen und Kollegen,

der 9. Elektrophysiologie-Kongress des Arrhythmiezentrums Westfalen, zu dem wir Sie herzlich einladen, steht unter dem Vorzeichen der Veränderung: neuer Ort und neue Zeit!

Als spannende neue Location haben wir für Sie die Energiehalle der DASA in Dortmund-Dorstfeld ausgesucht. Und wir haben die Erfahrungen der letzten Jahre berücksichtigt und den Kongress auf den Freitagnachmittag und den Samstagvormittag verteilt, um noch mehr Kolleginnen und Kollegen die Teilnahme zu ermöglichen.

Fest eingebettet in die Fortbildungskonzepte der Region, dient der Kongress auch 2018 wieder der rhythmologischen Standortbestimmung. Namhafte Referenten werden insbesondere die alltäglichen Fragestellungen beantworten.

Beginnen werden wir mit dem unverändert aktuellen Thema Vorhofflimmern, das wir mit Blick auf den Stellenwert von Antiarrhythmika, Antikoagulation und Ablation betrachten. Anschließend stehen ventrikuläre Arrhythmien und die Verhinderung des plötzlichen Herztodes auf dem Programm. Und letzter Schwerpunkt am Freitag wird das Thema Versorgungssituation und Ausbildung sein.

Der Samstag steht unter dem Motto „Pro und Contra“. Der Einsatz oraler Antikoagulantien, ICD bei nicht-ischämischer CMP und die Pulmonalvenenisolation versus AV-Knoten-Ablation werden diskutiert.

Abschließend freuen wir uns auf die Rubrik Aktuelles – kurz und knackig, die in gewohnt komprimierter Form vier aktuelle Themen auf den Punkt bringt.

Auch in diesem Jahr gilt unser Dank den Exponenten der Rhythmologie, die als Referenten und Vorsitzende nicht gezögert haben, ihr erneutes Kommen ins Ruhrgebiet unmittelbar zuzusagen.

Wir hoffen, Sie mit diesem breit gefächerten Programm, das die wesentlichen Fragen der Rhythmologie unseres praktischen und klinischen Alltags im Fokus hat, anzusprechen und am 07. und 08. September 2018 in der Energiehalle der DASA begrüßen zu dürfen.

Mit herzlichen Grüßen!

Prof. Dr. med. Bernd Lemke
Direktor der Inneren Klinik III
Klinikum Lüdenscheid

Märkische Kliniken

Prof. Dr. med. Christian Perings
Chefarzt der Medizinischen Klinik I
Klinikum Lünen – St. Marien Hospital GmbH

St. Marien-Hospital

Unter der Schirmherrschaft von

DGK

BNK