Freitag, 04. September 2020

15:00 Uhr

Begrüßung durch die Initiatoren Prof. Dr. med. Lemke und Prof. Dr. med. Perings sowie Prof. Dr. med. Deneke, dem Sprecher der Arbeitsgruppe „Rhythmologie“ der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie (DGK)

e-Cardiology
Vorsitz: A. Meissner, Köln und
I. Djajadisastra, Dortmund

???

15:15 Uhr

Digitalisierung in der Medizin: wohin geht die Reise?
Th. Helms, Hamburg 

15:35 Uhr

Telemedizin und Herzinsuffizienz: was fordert der GBA bei Devices und externer Sensorik?
Ch. Perings, Lünen

15:55 Uhr

Wearables und mobile Apps: Präzisionsmedizin oder des Kaisers neue Kleider?
M. Stockburger, Nauen

Devices
Vorsitz: D. Böcker, Hamm und Th. Lawo, Recklinghausen

???

16:15 Uhr

The new kid on the block: Antibradykarde Stimulation mit His-Bündel-Pacing
C. Israel, Bielefeld

16:35 Uhr

Kernspintomographie nach Deviceimplantation: nur mit MRT-tauglichen Devices möglich?
B. Lemke, Lüdenscheid

16:55 Uhr

Gibt es den plötzlichen Herztod trotz ICD? Wie hoch ist das Risiko?
S. Sack, München

17:15 Uhr

PAUSE / BESUCH DER INDUSTRIEAUSTELLUNG

Vorhofflimmern
Vorsitz: K. Rybak, Dessau und
J. Schwab, Bonn

???

17:45 Uhr

Spielt die Rhythmuskontrolle bei der Behandlung von Vorhofflimmern noch eine Rolle?
L. Eckardt, Münster

18:05 Uhr

Kann das Fortschreiten von paroxysmalem zu anhaltendem Vorhofflimmern durch eine Katheterablation verhindert werden?
Th. Neumann, Bad Nauheim 

18:25 Uhr

Nicht-invasive Vagusstimulation zur Behandlung von paroxysmalem Vorhofflimmern: Eine vielversprechende Alternative?
NN 

18:45 Uhr

Lang-anhaltendes persistierendes Vorhofflimmern: Wann ist eine Ablation noch sinnvoll?
Ph. Sommer, Bad Oeynhausen 

19:05 Uhr

GET TOGETHER